Zend - The PHP Company


Zend veranstaltet die dritte Zend/PHP-Konferenz: Neue Produkte und Partner-Initiativen

Highlights der weltgrößten PHP-Konferenz:

  • Neue, auf Eclipse basierende PHP-IDE
  • Neue Version von Zend Core
  • Ankündigungen von IBM, Microsoft und Oracle

München, 9. Oktober 2007 ---- Zum Start der dritten, jährlich stattfindenden Zend/PHP-Konferenz, der ZendCon, hat Zend bedeutsame Maßnahmen ergriffen, um PHP weiter als Plattform Nr. 1 für geschäftskritische Webapplikationen aufzustellen. In einer Reihe von Ankündigungen teilt das Unternehmen Details mit über die tiefere Integration von IBM-, Microsoft- und Oracle-Produkten, die Erweiterung der Zend-Version von PHP sowie ein völlig neues Angebot für Entwickler, die PHP-Anwendungen mit Eclipse entwickeln möchten.

Die ZendCon ist das größte Treffen von PHP-Community und Unternehmen, die PHP zum Aufbau und Einsatz von geschäftskritischen Webapplikationen nutzen. Die Konferenz bietet eine Plattform für die Beteiligten eines Ökosystems, das die weltgrößten Software-Unternehmen, innovative Web-Startups und Spitzenentwickler aus mehr als 30 Ländern umfasst. In den mehr als 50 Veranstaltungen unter der Leitung von renommierten Business- und Softwareexperten werden unter anderem folgende Themen behandelt: Modernisierung von Business-Anwendungen, Grafische State-of-the-Art-Webanwendungen, Web-Service-Entwicklung, Web 2.0, Mash-Ups und User-Identity-Management (Identitätsmanagement).

Die Ankündigungen unterstreichen sowohl Zends Bestreben, weltweit führende PHP-Produkte für den kommerziellen Gebrauch zu entwickeln, als auch die Community mit 4,5 Millionen PHP-Entwicklern permanent zu unterstützen.

Die Ankündigungen umfassen folgendes:

  • Zend Studio für Eclipse – Die neue kommerzielle PHP-IDE (integrierte Entwicklungsumgebung) für Eclipse mit sofortiger Verfügbarkeit einer Beta-Version zum herunterladen.
  • Zend Core 2.5 – Sofortige Verfügbarkeit der neuen Version von Zends PHP-Umgebung für den sofortigen Produktiveinsatz.
  • IBM veröffentlicht das IBM Mashup Starter Kit, basierend auf Zend Core, Zend Framework und DB2.
  • Support aus einer Hand von Zend für DB2 und Zend Core.
  • Microsoft bringt ein neues FastCGI-Modul zur Verbesserung der PHP-Performance unter Windows heraus.
  • Microsoft kündigt einen neuen SQL Server 2005 Treiber für PHP an.
  • Zend kündigt seine Unterstützung für die Server-Core-Option im Microsoft Windows Server 2008 an.
  • Zusammenarbeit von Zend und Microsoft beim Support des Identitätsmanagement (Information Card) in Zend Framework.
  • Oracle gibt PHP-Support für Connection Pooling in der Oracle 11g Datenbank bekannt.

„Die Eigendynamik von PHP und das schnelle Innovationstempo bringen große Wachstumschancen für jeden in der Community: vom einzelnen Entwickler bis hin zu großen IT-Abteilungen von Unternehmen, die ihre Business-Anwendungen modernisieren“, erklärt Harold Goldberg, CEO von Zend. „Ich bin stolz zu sehen, welche vielfältigen Talente bei der ZendCon zusammenkommen. Wir freuen uns, die Ergebnisse der harten Arbeit der Community, unserer Partner und von Zend der Öffentlichkeit präsentieren zu können.“

Einführung von Zend Studio for Eclipse
Zend bringt mit Zend Studio for Eclipse eine völlig neue PHP-IDE (integrierte Entwicklungsumgebung) auf den Markt. Damit können Entwickler die Vorteile des technisch ausgereiften und mit vielen Features ausgestatteten Eclipse Framework nutzen. Zend Studio for Eclipse ist ein kommerzielles Produkt, das auf das kürzlich veröffentlichte Open-Source-Projekt Eclipse PDT aufbaut. Sein umfangreiches Set an Editing-, Debugging-, Analyse- und Datenbank-Tools wurde für die Beschleunigung der PHP-Entwicklung konzipiert. Mit Beginn der Konferenz stellt Zend eine Vorabversion unter dem Code-Namen „Neon“ zur Verfügung. Offiziell wird die Software voraussichtlich Anfang 2008 erhältlich sein.

Zend Core 2.5 verfügbar
Ab sofort erhältlich ist Zend Core 2.5, das PHP 5 für die Entwicklung geschäftskritischer Webapplikationen stärkt. Zu den Verbesserungen in Version 2.5 zählen vereinfachte Installation und Verwaltung des gesamten PHP-Applikations-Stack, darunter Webserver, Datenbanken, Erweiterungen und Zend Framework. Die 2.5-Versionen von Zend Core for IBM, Zend Core for i5/OS und Zend Core for Oracle werden im vierten Quartal 2007 verfügbar sein.

IBM veröffentlicht das IBM Mashup Starter Kit
IBM hat das IBM Mashup Starter Kit angekündigt: Mit dem Werkzeug-Set, das auf der IBM Alphaworks-Webseite erhältlich ist, können technisch ungeschulte Business-Anwender anspruchsvolle Geschäftsapplikationen entwickeln. Und das mit einer Kombination aus Web Services und der Einfachheit von Drag-and-drop. Das Werkzeug-Set wurde mit PHP 5 entwickelt, mit der Hilfe von Zend Core for IBM, Zend Framework und dem DB2-Datenserver.

Zend bekräftigt PHP- und DB2-Support aus einer Hand
Erstmals im August angekündigt, bietet Zend nun Support aus einer Hand für PHP-Anwendungen, die auf DB2-Datenbanken laufen. Diese Lösung, die Zend Core for IBM und DB2 Express-C einschließt, kann mit der DB2-Connect-Technologie für den Zugriff auf i5/OS- und z/OS-Datenserver erweitert werden.

Microsoft bringt Fast CGI für PHP auf den Markt
Bei der ZendCon im vergangenen Jahr haben Microsoft und Zend eine langfristige Zusammenarbeit angekündigt, die zum Ziel hat, die Zuverlässigkeit und Performance von PHP-Anwendungen unter Windows zu erhöhen. Alle angekündigten Projekte haben bislang große Fortschritte gemacht und viele der Verbesserungen wurden vom PHP-Open-Source-Projekt akzeptiert. Mit der neuen GoLive-Betaversion einer zusätzlichen Internet-Information-Services(IIS)-Komponente, FastCGI, zeigt Microsoft weiteres Engagement. FastCGI dient als Schnittstelle zwischen PHP und einem IIS-Webserver und bringt zusätzliche Zuverlässigkeit und Performance für PHP-Anwendungen unter Windows. FastCGI von Microsoft ist frei erhältlich unter http://www.iis.net/php.

Microsoft kündigt neuen SQL-Server-2005-Treiber für PHP an
Microsoft hat auch die erste Community Technology Preview (CTP) des SQL-Server-2005-Treibers für PHP bekannt gegeben. Mit dem PHP-Treiber können Entwickler ihre PHP-Anwendungen mit dem SQLServer 2005 noch besser verbinden. Microsoft und Zend arbeiten zusammen, auch gemeinsam mit der PHP Community, um die Datenbankunterstützung in PHP für den SQL-Server-2005-Treiber voll auszubauen und zu einem Teil von Zends Kern-PHP-Angebot zu machen.

PHP-Support für die Server Core-Option im Microsoft Windows Server 2008
Microsoft Server Core ist eine Installations-Option für den Microsoft Windows Server 2008 und liefert eine Minimal-Umgebung für spezielle Server-Aufgaben, während Instandhaltungs- und Verwaltungsanforderungen reduziert werden. Zend Core wird Microsoft Server Core in den nächsten Zend-Core-Versionen unterstützen. Damit wird PHP-Entwicklern, deren PHP-Anwendungen auf Windows laufen, die Möglichkeit gegeben, die Server-Zuverlässigkeit und Performance zu optimieren.

Identitätsmanagement mit Microsoft in Zend Framework
Der Support für Identitätsmanagement ist eines der Hauptziele für bevorstehende Versionen von Zend Framework. Bei der Konferenz geben Zend und Microsoft bekannt, dass sie gemeinsam daran arbeiten, Zend Framework Support für Information Cards hinzuzufügen. PHP-Entwickler werden von dieser Zusammenarbeit bei Applikationen mit Identifikation und Authentifizierung profitieren, darunter auch Single-Sign-On für viele Webseiten-Benutzer – auch für solche, die Windows CardSpace verwenden. Dieses Engagement für die Interoperabilität wird die Entwicklungskosten reduzieren und das Web für die Nutzer sicherer und verlässlicher machen.

Oracle kündigte erweiterten OCI8-Treiber und Connection Pooling für PHP an
Aufbauend auf seine dreijährige Zusammenarbeit mit Zend kündigt Oracle eine Open-Source-Beteiligung an: ein erweiterter Oracle Call Interface(OCI8)-Datenbanktreiber für PHP, der wichtige Oracle Datenbank-11g-Funktionen wie Connection Pooling und Fast Application Notification unterstützt. Mit diesem neuen OCI8-Treiber für PHP kann ein einzelner Produktserver Zehntausende von Datenbankverbindungen unterstützen und gleichzeitig höhere Verfügbarkeit bieten. Oracle hat eine Vorschau auf den neuen OCI8-Treiber für PHP in der PHP Extension Community Library (PECL) eingestellt. Zend wird in der nächsten Version von Zend Core for Oracle die neue Fähigkeit unterstützen.

circa 8.300 Zeichen mit Leerzeichen

Diesen Text können Sie von http://www.haffapartner.de herunterladen.

Zend Technologies – The PHP Company – ist führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Entwicklung, Implementierung und Verwaltung unternehmenskritischer PHP-Anwendungen. PHP wird von über 20 Millionen Websites weltweit eingesetzt und wurde schnell zur beliebtesten Sprache für die Entwicklung dynamischer Webanwendungen. Die Produktfamilie von Zend ist bei 15.000 Unternehmen weltweit im Einsatz und bietet eine umfassende Plattform, die den kompletten Lebenszyklus von PHP-Anwendungen unterstützt. Zend hat seinen Hauptsitz in Cupertino im US-Bundesstaat Kalifornien. In Deutschland ist Zend mit zwei Niederlassungen in München und Stuttgart vertreten. Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.zend.de.

Zend, Zend Technologies, Zend.com, Zend Core, Zend Studio and Zend Platform and/or the logos and icons associated with each of these names are trademarks of Zend Technologies, Inc. and may be registered in certain jurisdictions. All other trademarks are the property of their respective owners.

Weitere Informationen:
Zend Technologies GmbH
Jürgen Langner, International Marketing Director
Bayerstraße 83
D-80335 München
Fon +49 (0)89 516199-14
Fax +49 (0)89 516199-20
Juergen.Langner@zend.com
http://www.zend.de

Dr. Haffa & Partner Public Relations GmbH
Eva Bodenmüller
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 993191-0
Fax +49 (0)89 993191-99
zend@haffapartner.de
http://www.haffapartner.de