Zend - The PHP Company


Zend 2007 - PHP hat sich bei Geschäftskunden etabliert

Neue Produkte, Industriepartnerschaften und Qualifizierungsangebote

München, 6. Dezember 2007 ---- Zend Technologies, the PHP Company, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr in Deutschland zurück: So präsentierte der Anbieter für professionelle PHP-Werkzeuge das lang erwartete Zend Framework sowie die neue Entwicklungsumgebung Zend Studio for Eclipse. Beide Produkte unterstützen den Betrieb geschäftskritischer PHP-Applikationen, die hohe Zugriffslasten und große Datenmengen bewältigen müssen. Daneben vertiefte das Unternehmen seine Industriepartnerschaften mit führenden Softwareherstellern wie IBM, Microsoft und Oracle. Um den Anforderungen der Wirtschaft nach gut ausgebildeten Entwicklern nachzukommen, verstärkte Zend zudem sein Engagement für Qualitätsstandards in der PHP-Ausbildung.

Zend Framework und Unterstützung für Eclipse

Auf besonders große Resonanz bei Unternehmen wie auch PHP-Entwicklern stießen die neuen Produkte Zend Framework und Zend Studio für Eclipse. Dadurch konnte Zend die Zahl kommerzieller Downloads im laufenden Geschäftsjahr mehr als verdoppeln. Alleine Zend Framework luden Nutzer drei Millionen Mal von der Website des Anbieters.

Als erfolgreich erwies sich auch die Doppelstrategie, die Zend nun bei Entwicklungsumgebungen fährt. So bietet das Unternehmen neben Zend Studio eine Lösung für die quelloffene Umgebung Eclipse, Zend Studio for Eclipse, an. "Viele Unternehmen konsolidieren ihre Entwicklungsprojekte unter Eclipse, da die Open-Source-Umgebung eine große Zahl von Programmiersprachen unterstützt", erklärt Jürgen Langner, International Marketing Director bei Zend. Trotz zweier konkurrierender Entwicklungsumgebungen seien die Download-Raten für beide Zend-Produkte kontinuierlich angestiegen, so Langner.

Die Gründe für die starke Nachfrage sieht Jürgen Langner in den besonderen Anforderungen von Unternehmenskunden: "Über ein Drittel aller Websites basiert inzwischen auf PHP. Zugleich registrieren wir eine starke Zunahme von PHP-Installationen im Hochleistungsbereich, zum Beispiel bei E-Commerce-Seiten oder großen Nachrichtenportalen. Entsprechend optimieren wir unsere Entwicklungs- und Betriebslösungen speziell für die professionellen Ansprüche dieser Kunden hinsichtlich Leistung, Sicherheit und lizenzrechtlicher Transparenz." Mit Zend Framework können Unternehmen beispielsweise aus vorgefertigten und qualitätsgeprüften Modulen kommerzielle Anwendungen entwickeln, die sich sehr gut ausbauen lassen und keine Urheberrechtsprobleme verursachen.

Ausbau der Industriepartnerschaften

Neben der Produktentwicklung intensivierte Zend in diesem Jahr auch seine strategischen Partnerschaften. So basiert das jüngst von IBM vorgestellte Web 2.0 Mashup Starter Kit auf den Zend-Produkten Studio und Framework. Zudem verbesserten beide Partner die PHP-Integration in IBMs Hardwareplattform System i und die Datenbank DB2. Die Zusammenarbeit umfasst auch einen erweiterten Support für Kunden beider Unternehmen, die PHP-Lösungen für hochverfügbare System-i- und DB2-Systeme entwickeln. Ebenso will Datenbankhersteller Oracle künftig speziellen PHP-Support für das Connection Pooling in der Version 11g seiner Datenbanklösung anbieten.

Gemeinsam mit Microsoft arbeitet Zend an einer besseren PHP-Unterstützung für Windows-Systeme. Die Redmonder kündigten einen neuen PHP-Treiber für den SQL-Server 2005 an. Zend wiederum arbeitet daran, seine kommerzielle PHP-Version Zend Core speziell für den Windows-Server 2008 zu optimieren. Zudem vereinbarten beide Unternehmen eine enge Zusammenarbeit beim Zend Framework.

Anerkannte Qualifikation für PHP-Entwickler

Den dritten Schwerpunkt legte Zend 2007 auf sein Engagement in Sachen PHP-Ausbildung. So startete das Unternehmen etwa eine kostenlose Seminarreihe im Internet: In den interaktiven Webinaren können sich PHP-Interessierte wie Webentwickler, Berater, Projektleiter und technische Entscheider zu aktuellen Themen und Problemfeldern rund um PHP informieren. "Mit unserer Webinarreihe unterstützen wir in erster Linie Fachleute in Unternehmen, geschäftskritische PHP-Anwendungen zu entwickeln", erklärt Jürgen Langner.

Als Ergänzung zum Seminarprogramm startete Zend im Herbst 2007 mit Zend One zudem den ersten Videokanal für PHP-Themen. Mit den ebenfalls kostenfreien Internetsendungen führen Experten in die Arbeit mit den Zend-Produkten ein und bieten Tipps und Tricks für den PHP-Alltag.

Auch für Ausbildungsstandards gab Zend 2007 wichtige Impulse: Der Zend Certified Engineer hat sich als Qualifikationsstandard in der Branche etabliert. Allein 2007 zertifizierten sich rund 1000 neue Entwickler als PHP-Experten.

Ausblick: Migration auf PHP5

Wichtiger Meilenstein für das kommende Jahr ist die branchenweite Migration auf PHP5. Bereits zum Jahreswechsel stellt die PHP-Community die Fortentwicklung der Vorgängerversion PHP4 ein, die immer noch auf zahlreichen Servern im Einsatz ist. "Spätestens bis August 2008", rät Jürgen Langner, "sollten Unternehmen die Migration auf die Version 5 abgeschlossen haben, da dann auch keine Sicherheits-Patches mehr bereitgestellt werden. Wir bieten unseren Geschäftskunden hierfür bereits Hilfestellung und fertige Servicepakete an und werden dieses Angebot in den kommenden Monaten noch ausbauen."

circa 5.000 Zeichen mit Leerzeichen

Zend Technologies – The PHP Company – ist führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Entwicklung, Implementierung und Verwaltung unternehmenskritischer PHP-Anwendungen. PHP wird von über 20 Millionen Websites weltweit eingesetzt und wurde  schnell zur beliebtesten Sprache für die Entwicklung dynamischer Webanwendungen. Die Produktfamilie von Zend ist bei 15.000 Unternehmen weltweit im Einsatz und bietet eine umfassende Plattform, die den kompletten Lebenszyklus von PHP-Anwendungen unterstützt. Zend hat seinen Hauptsitz in Cupertino im US-Bundesstaat Kalifornien. In Deutschland ist Zend mit zwei Niederlassungen in München und Stuttgart vertreten. Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.zend.de.

Zend, Zend Technologies, Zend.com, Zend Core, Zend Studio and Zend Platform and/or the logos and icons associated with each of these names are trademarks of Zend Technologies, Inc. and may be registered in certain jurisdictions. All other trademarks are the property of their respective owners.

Weitere Informationen:

Zend Technologies GmbH
Jürgen Langner, International Marketing Director
Bayerstraße 83
D-80335 München
Fon +49 (0)89 516199-14
Fax +49 (0)89 516199-20
Juergen.Langner@zend.com
http://www.zend.de

Dr. Haffa & Partner Public Relations GmbH
Eva Bodenmüller
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 993191-0
Fax +49 (0)89 993191-99
zend@haffapartner.de
http://www.haffapartner.de