Zend - The PHP Company


Zend Technologies: Zend Framework 1.5 mit signifikanten Verbesserungen für die Entwicklung moderner Webapplikationen

Beliebtes PHP-Framework wird mit nächstem Ubuntu-Release Bestandteil der Linux-Distribution

München, 17. März 2008 ---- Zend Framework Version 1.5 ist ab sofort verfügbar – das Open-Source-Projekt unterstützt die schnelle und effiziente Entwicklung von PHP-Anwendungen. Zend Framework hat eine starke Community im Rücken und ist unter Mitwirkung von über 400 Entwicklern und Unternehmen entstanden – darunter Microsoft, Fox Interactive Media, IBM und Google. Seit seinem Start wurde Zend Framework über vier Millionen Mal heruntergeladen. Download unter: http://framework.zend.com.

Google und Zend tragen weiterhin gemeinsam zu Verbesserungen von Zend Framework bei: Ab sofort gibt es Support für die neuen YouTube-APIs. Dadurch können Videos einfacher eingestellt, angesehen und gesucht sowie Kommentare zu YouTube-Videos auf PHP-Webseiten erstellt werden.

„Mit den Google Data APIs wollen wir es Entwicklern einfacher machen, moderne Web-Anwendungen zu entwickeln, die in Google-Produkte integriert werden können. Zend und das Open-Source-Projekt Zend Framework ermöglichen vielen PHP-Programmierern einen einfachen Zugang zu diesen APIs“, so Tom Stocky, Senior Product Manager for Developer Products bei Google. „Zend Framework 1.5 bietet Millionen von PHP-Programmierern weltweit viele neue Fähigkeiten wie die neuen YouTube-APIs zum Einstellen und Schreiben.“

Zend Framework ist außerdem ab sofort für Ubuntu verfügbar – eine sehr renommierte Linux-Distribution mit Millionen von Nutzern weltweit. Ubuntu 8.04 LTS wird Zend Framework in sein Universe Repository einbinden. Die Veröffentlichung der neuen Ubuntu-Version ist für April geplant.

Malcolm Yates, ISV Alliance Manager beim Ubuntu Corporate-Sponsor Canonical Ltd.: „Dass ein Open-Source-Projekt wie Zend Framework zur Ubuntu-Community gehört, ist sehr bemerkenswert. Zend und Canonical sehen eine große gemeinsame Zugkraft für Ubuntu und PHP, die in Zukunft die vorrangige Rolle bei der Entwicklung moderner Web-Applikationen spielen können.“

„Wir freuen uns sehr, dass Zend Framework in der Community weithin akzeptiert ist – dafür sprechen nicht zuletzt die Namen der Projektbeteiligten: Google, IBM, StrikeIron und mit Version 1.5 außerdem Microsoft, Fox Interactive Media und Nirvanix“, sagt Andi Gutmans, CTO und Mitbegründer von Zend Technologies. „Mit dieser neuen Version kommt Zend weiterhin seinem Versprechen nach, dass PHP eine leicht zugängliche Sprache zum Entwickeln moderner Web-Applikationen und Web-Services ist – geeignet für Startup-Web-2.0-Websites genauso wie für große, geschäftskritische Webanwendungen in Unternehmen.“

IGN Entertainment, eine Abteilung von Fox Interactive Media, verwendet Zend Framework, um viele unterschiedliche Webinhalte wie Spiele, Unterhaltung und Lifestyle zu erstellen.

„Zend Framework ist sehr effektiv für IGN, weil es keine Struktur aufzwingt, sondern eigene Architektur-Entscheidungen möglich macht“, so Tony Ford, Engineering Manager of Community Sites bei IGN Entertainment. „Mit Zend Framework können wir Komponenten – darunter der sehr gute MVC-Support – in anderen Code, der uns beim Betrieb der neuen IGN Community Sites Plattform hilft, schnell aufnehmen, integrieren und ausweiten.“

Zend Framework 1.5 unterstützt ab sofort OpenID und InfoCard von Microsoft. Diese beiden jungen nutzer-zentrierten Technologien hinter der „Identity 2.0“ gründen auf einer Bewegung aus der Community, die das Online-Identitätsmanagement vereinfachen und stärken will. Außerdem unterstützt Zend Framework jetzt die LDAP-Authentifizierung und die Speicherung und Verfügbarkeit von Medieninhalten von Nirvanix.

Zusätzliche Bestandteile in Zend Framework 1.5 sind viele neue Services und Verbesserungen bereits bekannter Merkmale, mit denen die Entwicklung moderner Webseiten noch einfacher und schneller wird:
        

  • Formulare – Zend Framework unterstützt ab sofort Formulare: Darunter Ajax-Patterns, mit denen webbasierte Formulare einfacher entwickelt und angewendet werden können.
  • Layout und Darstellung – Layout-Support und Darstellungsverbesserungen machen es noch einfacher, ein konsistentes „Look & Feel“ in PHP-Anwendungen zu implementieren. Entwickler sparen zudem Zeit, indem die Darstellungen von Webanwendungen auf Komponenten basieren.
  • LDAP-Authentifizierung – Zend Framework bietet ab sofort Authentifizierung im Unternehmenseinsatz durch Support für LDAP-Technologie.
  • Lucene-Suchmaschine – Ab sofort können erweiterte Suchanfragen innerhalb einer Zend-Framework-Anwendung implementiert werden: mit Wildcards, Datenreichweite und unscharfen Suchbegriffen.
  • Erweiterter Ajax-Support – Zend Frameworks serverseitiger Support für Ajax mit Unterstützung zur Automatisierung von Ajax-Erkennung und -Antworten macht das Programmieren mit JavaScript und PHP jetzt noch einfacher.
  • UTF-8-Zeichensatz bei der Adobe-PDF-Erstellung – Der PDF-Support von Zend Framework wurde verbessert, um den Einsatz von nicht-lateinischen Zeichensätzen wie Kanji (chinesische Schriftzeichen), kyrillisch und vielen anderen zu ermöglich.
  • Google GData Webservices – Erhebliche Verbesserungen bei Google-Data-Services vereinfachen die Entwicklung von Webanwendungen, die das Google Application Network verwenden. Neu in Zend Framework 1.5 ist der Support zum Upload und Schreiben in Google YouTube.

circa 5.800 Zeichen mit Leerzeichen


Diesen Text können Sie von http://www.haffapartner.de herunterladen.

Zend Technologies – The PHP Company – ist führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Entwicklung, Implementierung und Verwaltung unternehmenskritischer PHP-Anwendungen. PHP wird von über 20 Millionen Websites weltweit eingesetzt und wurde schnell zur beliebtesten Sprache für die Entwicklung dynamischer Webanwendungen. Die Produktfamilie von Zend ist bei 15.000 Unternehmen weltweit im Einsatz und bietet eine umfassende Plattform, die den kompletten Lebenszyklus von PHP-Anwendungen unterstützt. Zend hat seinen Hauptsitz in Cupertino im US-Bundesstaat Kalifornien. In Deutschland ist Zend mit zwei Niederlassungen in München und Stuttgart vertreten. Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.zend.de.

Zend, Zend Technologies, Zend.com, Zend Core, Zend Studio and Zend Platform and/or the logos and icons associated with each of these names are trademarks of Zend Technologies, Inc. and may be registered in certain jurisdictions. All other trademarks are the property of their respective owners.

 

Weitere Informationen:

Zend Technologies GmbH
Jürgen Langner, Global Marketing Director
Bayerstraße 83
D-80335 München
Fon +49 (0)89 516199-14
Fax +49 (0)89 516199-20
Juergen.Langner@zend.com
http://www.zend.de


Dr. Haffa & Partner Public Relations GmbH
Eva Bodenmüller
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 993191-0
Fax +49 (0)89 993191-99
zend@haffapartner.de
http://www.haffapartner.de