Zend - The PHP Company


Neue Studie enthüllt die aktuelle Akzeptanz von PHP in Unternehmen

60 Prozent der Unternehmen verwalten mit PHP kritische Geschäftsprozesse

Cupertino, Kalif., USA –12. Juni 2012 - Zend, the PHP Company, und UBM TechWeb veröffentlichten nun die “State of PHP in the Enterprise” Umfrage -die erste maßgebliche Umfrage unter IT-Entscheidern, die den Einsatz von PHP bei der Erstellung von Applikationen in Großunternehmen misst. Durchgeführt von UBM TechWeb, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Business Technology Media, konzentriert sich die Umfrage darauf, wie führende Angestellte und leitende Entscheider in Unternehmen den Einsatz von PHP betreiben oder planen. Die Ergebnisse wurden in einem Kurzbericht zusammen gefasst, der nun kostenlos auf www.zend.com/enterprise zur Verfügung steht.

Die wichtigsten Ergebnisse
Die Umfrage enthüllt, dass PHP allgemein für die Entwicklung und den Betrieb verschiedenartiger und geschäftskritischer Applikationen verwendet wird. Zu den Einflussfaktoren steigender PHP-Verwendung gehören schnellere Entwicklungszyklen im Vergleich zu anderen Programmiersprachen, ein praktisch überall verfügbarer Talent-Pool, steigende Effizienz im Applikations-Entwicklungsprozess und die einfache Nutzung. Von den Befragten planen 97% der Unternehmen, die PHP einsetzen, den Ausbau der Nutzung und den Start neuer PHP-Projekte in den nächsten 12-18 Monaten.

Weit verbreitete und facettenreiche Akzeptanz
Von den befragten Entscheidern nutzt die Hälfte PHP aktiv, die andere Hälfte plant die Verwendung von PHP in naher Zukunft. Die Umfrage stieß auf eine hohe Verbreitung von PHP in größeren Unternehmen; nahezu die Hälfte der befragten IT-Entscheider waren für Unternehmen mit 500 oder mehr Mitarbeitern tätig, während ca. 20% Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern repräsentierten.

Die Studie fand heraus, dass sich PHP aus seinen Ursprüngen als Sprache für eine spezifische Nutzung weiterentwickelt hat und nun aktiv für die Erstellung von Applikationen aller Formen und Größen verwendet wird. Fast die Hälfte der Unternehmen setzt PHP in ihren Business Integration Applikationen ein, wobei 64 Prozent PHP in externen Applikationen und 62 Prozent für interne Applikationen verwenden.

Die Funktionen bestehender PHP-Applikationen waren ebenfalls vielfältig und beinhalteten Content Management (50 Prozent der Antwortenden), Datenbank-/System-Administration (46 Prozent), Datenvisualisierung (33 Prozent), Finanzapplikationen (28 Prozent), e-Commerce (25 Prozent) und Human Resources (20 Prozent).

Sechzig Prozent der Unternehmen nutzen PHP für geschäftskritische Zwecke

Auf die Frage nach der Wichtigkeit der vorhandenen oder geplanten PHP-Applikationen berichteten 60 Prozent der Entscheider, dass ihre PHP-Applikationen umsatzrelevant oder grundsätzlich entscheidend seien. Dies teilt sich auf in 21 Prozent Benutzer, die ihre Applikationen als direkt umsatzrelevant beschreiben sowie 25 Prozent bzw. 14 Prozent Benutzer, die ihre PHP-Applikationen entsprechend als verantwortlich für einen kritischen internen oder externen Geschäftsprozess beschreiben. Es ist klar, dass Entscheidungsträger auf PHP vertrauen, um geschäftskritische Applikationen zu betreiben, die direkt auf den Gewinn ihres Unternehmens einwirken.

Warum ist PHP so verbreitet?

Auf die spezifische Frage, wie der Einsatz von PHP mit dem Einsatz der von ihnen am nächsten meistverwendeten Sprache abschneidet, antworteten Entscheider mit PHP-Applikationen:

  • 88 Prozent sagten, dass PHP eine schnellere Entwicklung ermöglicht.
  • 81 Prozent fanden es einfacher in der Arbeit mit der Cloud.
  • 79 Prozent stellten eine kürzere Einarbeitungszeit für neue Entwickler fest.
  • 76 Prozent empfanden die Administration als einfacher.
  • 65 Prozent konnten die Performance verbessern.
  • 60 Prozent oder mehr fanden, dass die Lösung von Produktionsproblemen, sowie die Verfügbarkeit von Fachkräften und Frameworks besser waren, als bei der von ihnen am nächsten meistverwendeten Sprache.

Die Umfrage fand heraus, dass die Mehrzahl der Entscheider den Einsatz von PHP wählen, um qualitativ hochwertige Applikationen schneller liefern zu können. Knapp über 60 Prozent der Antwortenden sagten, dass sie sich aufgrund der Entwicklungsgeschwindigkeit für die Entwicklung ihrer Applikationen in PHP entschieden hätten. Sogar 74 Prozent gab es unter denjenigen, die bereits ihre PHP-Applikationen deployt hatten. Die Verfügbarkeit von Entwicklernachwuchs und die schnelle Einarbeitungszeit waren ebenfalls weit oben auf der Liste von Gründen für die Entscheidung für PHP.

Ununterbrochenes PHP-Wachstum

Die große Mehrheit der aktuellen PHP-User, 97 Prozent, will PHP auch zukünftig für die Applikationsentwicklung nutzen. 77 Prozent dieser Befragten gaben an, dass sie zwei oder mehr neue PHP-Applikationen innerhalb der nächsten 12-18 Monate veröffentlichen wollen und weitere 21 Prozent sagten, dass sie vorhätten, zumindest eine neue PHP-Applikation zu releasen. Bei denen, die PHP für einen zukünftigen Einsatz evaluieren, haben 92 Prozent vor, wenigstens eine Applikation in den nächsten 12-18 Monaten zu releasen.

“Diese Studie zeigt ganz klar, dass PHP nicht länger eine “kleine” Sprache ist, sondern aktiv von Großunternehmen weltweit für kritische Applikationen genutzt wird,” sagte Eric Bruno, der Enterprise Architect und Branchenanalyst, der die Studie für UBM TechWeb leitete. “Eindeutig stimmen Unternehmen darin überein, dass der Einsatz von PHP für ihre Applikationen direkt den Umsatz, die Kundenzufriedenheit und die allgemeine Prozesseffizienz in größerem Maße verbessert als jede andere Unternehmenssprache heute.”

“Es ist für Zend keine Überraschung, dass diese Studie eine weitverbreitete Nutzung von PHP in großen Unternehmen festgestellt hat,” sagte Andi Gutmans, CEO von Zend. “Unsere Kunden - darunter BNP Paribas, NYSE Euronext und Bell Helicopter – vertrauen auf Zends Hilfe, wenn es darum geht, ihre PHP-Applikationen schnell zu releasen, zu verwalten und zu skalieren. Da immer mehr Unternehmen PHP für die Erstellung und das Deployment von unterschiedlichsten Applikationen nutzen, wird Zend auch weiterhin eine wichtige Rolle darin spielen, unsere Kunden von dem schnellen und umfassenden Ansatz profitieren zu lassen, den PHP ihren Entwicklungsorganisationen bringen kann.”

BNP Paribas, eine der weltweit führenden Banken, hat mehr als 700 Tools und Applikationen mit PHP implementiert. “Wir wollten eine agile, iterative Entwicklungsumgebung errichten,” sagte Yannic Mahé, Audit Manager in der BNP Paribas IT-Organisation. “Unsere Entwickler sind sehr mit PHP und den Zend PHP-Lösungen zufrieden. Bei einigen Projekten hat PHP es ihnen ermöglicht, den Entwicklungszyklus drastisch zu verkürzen und die Applikationsauslieferung im Vergleich zu ihren vorherigen Erfahrungen mit Java zu beschleunigen.”

Für weitere Informationen über Zends PHP-Lösungen für große Unternehmen besuchen Sie bitte www.zend.com

InformationWeek und Zend veranstalten am 28. Juni 2012 ein Webinar mit einem Überblick über die “State of PHP in the Enterprise” Studie und ihre Ergebnisse. Zur Teilnahme an diesem Webinar besuchen Sie bitte: https://www.techwebonlineevents.com/ars/eventregistration.do?mode=eventreg&F=1004580&K=CAA1CC/

Über Zend Technologies
Zend ist für Unternehmen ein Partner für die schnelle Bereitstellung von modernen Applikationen über mobile Endgeräte und Cloud hinweg. Seit der Gründung 1999, hat Zend die Etablierung der Programmiersprache PHP unterstützt, mit der heute mehr als ein Drittel aller Websites weltweit laufen. Heute ist Zend der führende Anbieter von Software und Dienstleistungen für die Entwicklung, das Deployment und die Verwaltung von geschäftskritischen Applikationen in PHP. Zends mehrfach ausgezeichnete PHP-Lösungen, wie Zend Server und Zend Studio, werden bei mehr als 40.000 Unternehmen deployt, wie z. B. bei NYSE Euronext, BNP Paribas, Bell Helicopter, France Telecom und anderen führenden Marken weltweit. Erfahren Sie mehr auf www.zend.com.

Über UBM TechWeb (http://www.ubmtechweb.com)
UBM TechWeb, weltweit führend in Technology Media und Professional Information, ermöglicht Personen und Organisationen die umgestaltende Macht der Technologie zu nutzen. Mit seinen drei Kerngeschäften—Media Solutions, Marketing Services und Paid Content—produziert UBM TechWeb die meist angesehensten und konsumiertesten Marken und Medienapplikationen auf dem Technologiemarkt. Mehr als 14,5 Millionen Geschäfts- und Technologieprofis (CIOs und IT-Manager, Web- und Digitalprofis, Softwareentwickler, Entscheider im öffentlichen Dienst und Telekommunikationsanbieter) sind monatlich in UBM TechWebs Communities und Informationscentern aktiv. UBM TechWeb Marken beinhalten weltweit Präsenz-Events, wie z. B. Interop, Web 2.0, Black Hat und Enterprise Connect, preisgekrönte Online-Portale wie InformationWeek.com, Light Reading und Network Computing sowie die marktführenden Magazine InformationWeek, Wall Street & Technology und Advanced Trading. UBM TechWeb gehört zu UBM plc, einem globalen Anbieter von Nachrichtenvertriebs- und Fachinformationsdiensten mit einer Börsenbewertung von mehr als $2,5 Milliarden.

Media-Kontact

Sammy Totah oder Lisa Wilson
BOCA Communications
+1-415-378-7718
zend@bocacommunications.com