Zend - The PHP Company


Fallstudien


Globalpark setzt Zend-Portfolio für den PHP-Lebenszyklus ein.

Überblick

Die Globalpark GmbH, ein international tätiger Anbieter von Online-Befragungssoftware, setzt konsequent auf Open-Source-Technologien. Mit seiner Lösung „umfragecenter“ bietet das Unternehmen ein einzigartiges Plattform-Konzept für zahlreiche Befragungstypen, das aufgrund seiner offenen Architektur universell einsatzfähig ist. Die Software basiert auf dem LAMPStack (Linux, Apache, MySQL, PHP). Ergänzt mit Lösungen für Marktforscher wie dem OPST (Online Panel Site Tool) und OCM (Online Conjoint Modul), sowie Produkten für Online-Feedback im Personalbereich – etwa LOFT (Leadership Online Feedback Tool) oder IEFP (Integrated Feedback Platform) – ergibt sich ein vollständiges Produktportfolio für Online-Befragungen. Für Entwicklung, Betrieb und Lizenzierung seiner PHP-basierten Lösungen vertraut Globalpark auf Produkte von Zend, dem Technologieführer bei PHP.

Umfragen und Panels – made in PHP

Globalpark

Umfragen und Marktforschung – da drängt sich einem unwillkürlich das Bild von mit Klemmbrettern bewaffneten Studenten auf, die in der Fußgängerzone Jagd auf Konsumenten machen. Solche Methoden sind allerdings auf dem Rückzug: Sie gelten als zu teuer und erreichen die Zielgruppe oft nicht mehr. Im Trend liegen dagegen Marktforschungsaktivitäten im Internet. Globalpark, 1999 gegründet, gehört hier zu den Pionieren und Marktführern bei Lösungen für webbasierte Umfragen und Erhebungen. Zu den Kunden zählen zahlreiche Verlage, Banken, Versicherungen und Industriekonzerne, darunter viele DAX-Unternehmen.

„Online-Befragungen sind zu einem festen und selbstverständlichen Bestandteil professioneller Marktforschung geworden. Eine ganze Branche hat sich von diesem neuen Erhebungsverfahren inspirieren lassen. Globalpark hat als Innovationsführer im deutschen Markt mit der Entwicklung zukunftsgerichteter Softwareprodukte dazu beigetragen, diese rasante Entwicklung zu ermöglichen“, erläutert Dr. Lorenz Gräf, Managing Director der Globalpark GmbH.

Konsequenter Einsatz von Open-Source-Technologien

Als universitäres Spin-Off hatte das Team von Globalpark schon umfangreiche Erfahrung mit Open-Source- Technologien gesammelt. Das Unternehmen setzte von Anfang an auf quelloffene Basistechnologien. „Uns geht es dabei aber nicht um fundamentalistische Standpunkte“, erklärt Frank Kleinert, Director Marketing & Sales von Globalpark. „Vielmehr sehen wir die zahlreichen Vorteile von Open Source Software (OSS). Für uns zählen hier die Transparenz der eingesetzten Technologie, ihre Stabilität und Zukunftssicherheit und vor allem die Unterstützung offener Standards. Dadurch ist gewährleistet, dass wir unsere Produkte immer weiterentwickeln können und nicht in eine Vendor-Lock-in-Falle laufen können. Gleichzeitig lassen sich die Lösungen optimal an die Systeme unserer Kunden anpassen – und wir geben OSS-Vorteile an sie weiter.“

Als Programmiersprache für „umfragecenter“ von Globalpark und die zusätzlichen Module kommt ausschließlich PHP zum Einsatz. PHP lässt sich einerseits leicht erlernen, bietet dabei gleichzeitig den vollen Leistungsumfang moderner objektorientierter Sprachen. Da ein PHP-Programm stets im Quelltext vorliegt, lassen sich Änderungen schnell einfügen – sowohl im Entwicklungsstadium als auch bei Modifikationen im laufenden Betrieb. Als Skriptsprache eignet sich PHP besonders für webbasierte Anwendungen, bei denen auf Seiten des Anwenders keine Installationen vorgenommen werden müssen. Dadurch lassen sich Globalpark-Umfragen auf jedem Rechner erstellen und beantworten. Sowohl für den Kunden als auch für den Befragten ist die Lösung komplett webbasiert und läuft selbst in Browsern mit maximalen Sicherheitseinstellungen. Dies ist gerade bei sicherheitsorientierten Unternehmen wie Banken oder Versicherungen ein wichtiges Kriterium.

Zend-Produkte für den kompletten Anwendungslebenszyklus

Auch wenn Globalpark stark auf Open-Source-Technologien setzt, nutzt das Unternehmen für den Lebenszyklus seiner PHP-Programme die kommerziellen Lösungen von Zend Technologies: Zend Studio Professional als Entwicklungsumgebung und Zend Platform für das Anwendungsmanagement. Einen Konflikt mit dem Open-Source-Ansatz sieht Globalpark dabei nicht. „Wir setzen auf OSSTechnologien und offene Standards. Dies bedeutet aber nicht, dass wir nur OSS einsetzen“, so Dorthe Lübbert, Director Software Development bei Globalpark. „Unsere Erfahrung ist, dass man für professionelle Anforderungen auch professionelle Lösungen benötigt – und im PHP-Umfeld kommen die von Zend. Ohne kommerzielle Unternehmen wie Zend oder MySQL, die ihren Beitrag zu Open Source leisten, wäre der LAMP-Ansatz heute nicht so weitgefächert bei Unternehmen akzeptiert.“

Zend Studio und Zend Platform: Entwicklungsumgebung und Systemplattform Hand in Hand

Bei Globalpark durchlaufen Applikationen einen Lebenszyklus, der von Konzeption und Entwicklung über Tests und Probeläufe (sogenanntes Staging) bis hin zu Implementierung und Produktivbetrieb reicht. In allen Phasen dieses Zyklus arbeiten Zend Studio und Zend Platform zusammen: Mit Zend Studio lassen sich die Applikationen erstellen, testen und optimieren, während Zend Platform als Server- und Managementplattform dient. Beide Programme sind dabei eng miteinander verzahnt.

Für Konzeption und Entwicklung seiner PHP-basierten Umfragelösungen nutzt Globalpark die integrierte Entwicklungsumgebung (Integrated Development Environment, IDE) Zend Studio Professional. Mit Zend Studio können die Entwickler PHP-Anwendungen auf Herz und Nieren prüfen und die einzelnen Programmmodule einer Performance- Analyse unterziehen. Besonders der integrierte Debugger erleichtert den Programmierern das Tagesgeschäft, da er eine schnelle und effiziente Fehleranalyse ermöglicht. Zeit für das kreative Entwickeln gewinnen die Entwickler auch dank der umfangreichen Code-Completion-Funktionen: Zend Studio vervollständigt Methoden und Funktionsnamen und blendet Informationen zu den benötigten Parametern ein. Das zeitraubende Nachschlagen im Quellcode entfällt. Im Live-Betrieb auf den Produktionsplattformen wird Zend Platform auf insgesamt 20 Servern eingesetzt. Globalpark nutzt vor allem den in Zend Platform integrierten Accelerator. Dieser beschleunigt als sogenannter Bytecode- Cache die Ausführungszeiten der Globalpark-Applikationen, indem jeder bereits einmal verarbeitete Programmcode im Speicher vorgehalten und beim nächsten Aufruf wieder verwendet wird. Durch den Einsatz des Zend Accelerators konnte Globalpark die Ausführungsgeschwindigkeit um das Dreifache steigern. „Wir sind begeistert, wie problemlos die Einführung des Tools möglich war. Es läuft im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten absolut stabil, auch mit sehr altem PHP-Programmiercode“, betont Dorthe Lübbert.

Dorthe Luebbert

“Unsere Erfahrung ist, dass man für professionelle Anforderungen auch professionelle Lösungen benötigt – und im PHP-Umfeld kommen die von Zend. Ohne kommerzielle Unternehmen wie Zend oder MySQL, die ihren Beitrag zu Open Source leisten, wäre der LAMP-Ansatz heute nicht so weitgefächert bei Unternehmen akzeptiert.”

Dorthe Lübbert Director Software Development bei Globalpark

Darum hat sich Globalpark für Lösungen von Zend entschieden

Globalpark setzt für seine webbasierten Umfragelösungen auf Open-Source-Technologien und nutzt dabei PHP als Programmiersprache. Für Entwicklung, Test, Deployment und Management vertraut das Unternehmen auf das Lösungsportfolio von Zend: Zend Studio für Programmierung und Optimierung, sowie Zend Platform für ein reibungsloses Management und einen stabilen und skalierbaren Betrieb.

Über Globalpark

Die Globalpark GmbH mit Sitz in Hürth bei Köln, in London und Wien gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Umfrage-Software für die Online-Marktforschung und Personalentwicklung.In Deutschland ist Globalpark in diesen Segmenten Marktführer.

Mehr als 300 Unternehmen und Marktforschungsinstitute arbeiten weltweit erfolgreich mit Globalpark-Software, darunter 13 DAX-30-Unternehmen. Zu den Kunden von Globalpark zählen unter anderem BASF, Coca-Cola, DaimlerChrysler, die Deutsche Bank, die Deutsche Telekom, Siemens und die GfK Gruppe.

Derzeit beschäftigt die 1999 gegründete Globalpark GmbH rund 50 Mitarbeiter.

Weitere Informationen zu Globalpark unter www.globalpark.de.

Download Download als PDF